Jagd

"Der Jäger ist der erste Naturschützer des Waldes"

Die Jagd ist ein unverzichtbarer Bestandteil für den Erhalt unserer Kulturlandschaften, Teil unserer Kultur und außerdem ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor. Die ÖVP steht hinter der Jagd und der Jägerschaft. Jagd bedeutet Verantwortung und Freude. Die Kärntner Jägerinnen und Jäger sind wichtig für die Erhaltung noch vorhandener Lebensräume sowie für die Renaturierung verlorengegangener Biotope. Der Jäger ist der erste Naturschützer des Waldes. Die Jagd ist wichtig für den nachhaltigen Schutz des Lebensraums der Wildtiere und den Erhalt des gesunden Wildbestandes durch eine verantwortungsvolle und professionelle Jagd.

Mit unserem Naturraum verantwortungsvoll und professionell umzugehen, ist eine wichtige Kompetenz. Es geht darum, gesellschaftliche Interessen und ökologische Ziele miteinander in Einklang zu bringen. Die Jagd bietet eine schöne Möglichkeit, die Natur und unser Ökosystem verstehen zu lernen und sie zu genießen.

Aktuelles

Einstimmige Beschlüsse im heutigen Ausschuss für ländlichen Raum und Infrastruktur: Kärnten soll wolfsfreie Zone bleiben.

Jahrelang ist die Fischotter-Problematik diskutiert worden. Mit der heute beschlossenen Verordnung und dem Fischotter-Managementplan wird eine tragfähige Lösung für alle Beteiligten geschaffen.

\"Schäden, die durch geschonte Wildarten wie dem Fischotter entstehen, müssen von der öffentlichen Hand, die diese Unterschutzstellung verfügt, entsprechend abgegolten werden\

Zelt-Hick-Hack und mangelnde Lösungskompetenz langsam unerträglich und lächerlich. Rechtssicherheit für Fischer durch Änderung des Naturschutzgesetzes erreichen.

Beitrag teilen: