Familien und Generationen

"Familienfreundlichkeit ist längst nicht mehr nur eine Frage von sozialem Engagement, sondern von elementarer Bedeutung für den Wirtschafts-, Lebens- und Zukunftsstandort Kärnten."

Familie ist das Wichtigste im persönlichen Werdegang eines Menschen und das Wichtigste für ein Land, um die Zukunft zu sichern. Die Kärntner Volkspartei schätzt die unersetzbaren Aufgaben der Familien für den Einzelnen und für die Gesellschaft. Die Familie ist der erste Ort für Sozialisation und Erziehung: In der Familie werden Individualität, Gemeinsinn und Werthaltungen vermittelt. Von diesen Voraussetzungen leben Gesellschaft und Demokratie. Die ÖVP Kärnten setzt sich für eine familienfreundliche Gesellschaft ein, in der die Bedürfnisse der Familien Gestaltungsprinzip der relevanten Politikbereiche sind.

 

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zählt daher auch zu den wichtigsten Aufgaben unserer modernen und zukunftsorientierten Familienpolitik.

Wir arbeiten an einer flexiblen Kinderbetreuung, die zugleich familien - und kinderfreundlich ist. Auf Initiative der Kärntner Volkspartei ist eine Änderung des Kinderbetreuungsgesetzes gelungen, wodurch die Kinderbetreuung nun direkt am Arbeitsplatz der Eltern möglich wird. Kinder können so in der Nähe ihrer Eltern professionell betreut werden. Das spart wertvolle Familienzeit, da die Anfahrtswege zu und von den Betreuungseinrichtungen wegfallen. Neben den Kindern und den Eltern profitieren von dem neuen Kinderbetreuungsgesetz auch die Betriebe. Einerseits weil die Wahl eines qualifizierten Angestellten zunehmend von der Familienfreundlichkeit eines Unternehmens abhängig ist. Andererseits dadurch, dass die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens steigt und die Chance auf motivierte Mitarbeiter vergrößert wird. Für Kärntner Familien ist die Kinderbetreuung am Arbeitsplatz eine riesen Erfolg.

Aktuelles

Abgeordnete der Volkspartei zur aktuellen Stunde im Kärntner Landtag: „Die Menschen müssen genug Einkommen haben, um damit auszukommen – das ist Aufgabe der Politik.“

5,8 Millionen Euro fließen in die Modernisierung des Verladebahnhofs Kühnsdorf.

Planungsarbeiten zum Sicherheitsausbau der B100 starten. Rund 1,2 Millionen Euro sind dafür veranschlagt.

„Für rund 120 von 132 Kärntner Gemeinden ist Vergnügungssteuer eine reine Bagatellsteuer und ein Bürokratiemonster. Sie muss endlich abgeschafft werden“, so Malle.

Dafür stehen wir

Die Familie ist die Keimzelle der Gesellschaft. Eine sich verändernde Gesellschaft bringt auch Herausforderungen für unsere Familienpolitik mit sich: Flexible Betreuung für Kinder, chancenreiche Ausbildung für Jugendliche, optimale Vereinbarkeit von Familie und Beruf, ein flächendeckender Zugang zu einer guten Gesundheitsversorgung, vielfältige Angebote für Senioren – das sind die Aufgaben, um den Lebensstandort Kärnten aufzuwerten.

Beitrag teilen: