Kinderbetreuungsgesetz NEU

 

Beides geht: Familie und Beruf!

Kärntner Volkspartei schafft Verbesserungen in der Kinderbetreuung für ein familienfreundliches Kärnten

 

Der Einsatz der Kärntner Volkspartei für ein kinder- und familienfreundlicheres Kinderbetreuungsgesetz hat sich gelohnt: künftig können Kinder direkt am Arbeitsplatz der Eltern professionell durch die Betriebs-Tagesmütter und -väter betreut werden. Bisher durften Tagesmütter und -väter per Gesetz Kinder nur zu Hause oder in den Kinderbetreuungsstätten betreuen. 

 

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist jedoch eine der wichtigsten Aufgaben einer modernen zukunftsorientierten Familien- und Arbeitgeberpolitik, die die Bedürfnisse der Kinder in den Mittelpunkt stellt und gleichzeitig die Herausforderungen berufstätiger Eltern berücksichtigt. Das ist mit dem Abbau dieser Hürden für alle Kärntner Familien ein wichtiger Erfolg. 

 

Und auch die Unternehmer profitieren, wenn ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Kinder bestens aufgehoben wissen. Ein familienfreundliches Unternehmen stärkt mit dieser neuen Form der Kinderbetreuung nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit, sondern vergrößert auch die Chance auf motivierte Mitarbeiter.Unsere Betriebe wirken durch ihr familienfreundliches Angebot auch der Abwanderung im ländlichen Raum entgegen - eine der zentralsten Aufgaben und Herausforderungen in Kärnten. Eine unkomplizierte und professionelle Kinderbetreuung bringt demnach nur Vorteile – für Kinder und Eltern gleichermaßen.

Aktuelles

\"Jede Maßnahme, die zur Verbesserung der Vereinbarkeit und Familie und Beruf beträgt, ist ein Gewinn für unsere Gesellschaft. Eine flexible Nachmittagsbetreuung sowie das duale Ausbildungssystem sind...

Wesentlichste Änderung im neuen Kinderbetreuungsgesetz:

Nun können auch Tagesmütter und Tagesväter in Betrieben Kinder betreuuen!

Beitrag teilen: