Medientreffen der Kärntner Volkspartei

Die Kärntner Volkspartei lud am 26. Juni zum Medientreffen  in den Makerspace Carinthia. Sämtliche Vertreter der Kärntner Medienlandschaft genossen den sommerlichen Abend unter dem Motto "Slow Food trifft Start up".

 

Clubobleutetagung in Kärnten

Am 28. und 29. Mai trafen sich die ÖVP-Clubobleute und Vertreter aller Bundesländer in Kärnten. Neben den Schwerpunktthemen Pflege, Umwelt und Klima sowie der Steuerentlastung wurde auch die Zeit der Übergangsregierung bis zur Nationalratswahl am 29. September 2019 thematisiert. 

Dabei sind die Clubobleute übereingekommen, „massiv gegen jeden Gesetzesbeschluss aufzutreten, der nach Wahlzuckerl riecht“. „Wir appellieren an die Vernunft und die Verantwortung aller Abgeordneten“, so Malle. 

Bei der Clubobleute-Tagung in Kärnten waren Vertreter aller Bundesländer anwesend: Markus Malle (Kärnten), Roland Frühstück (Vorarlberg), Jakob Wolf (Tirol), Daniela Gutschi (Salzburg), Barbara Riener (Steiermark), Christian Sagartz (Burgenland), Johann Hingsamer (KO-Stellvertreter Oberösterreich) sowie die Klubdirektoren Philipp Gruber (Niederösterreich) und Philipp Meisel (Wien).

2. Clubgespräch "Wer pflegt uns morgen"

Beim zweiten Clubgespräch im ÖVP-Landtagsclub vom 20. Mai 2019 diskutieren Experten über die Pflege und Betreuung der Zukunft. Personalmangel als größte Herausforderung in Kärnten.

Die Pflege von älteren Menschen zu gewährleisten und zu sichern, wird eine der großen Herausforderungen der Zukunft, davon zeigten sich die Experten beim zweiten Clubgespräch im ÖVP-Landtagsclub überzeugt. Auf Einladung von Clubobmann Markus Malle diskutierten Horst Krainz, Geschäftsführer des Hilfswerk Kärnten, Wilfried Hude, Direktor der Schule für Sozialbetreuungsberufe, und der diplomierte Pfleger Daniel Köfler mögliche Lösungen – allem voran, wie man ausreichend Frauen und auch Männer für den Pflegeberuf gewinnen kann.
 

1. Clubgespräch "Kärnten. Ein Land im Drogenrausch!?"

Im November lud der Landtagsclub der Volkspartei zum ersten Mal zu einem Clubgespräch. ÖVP-Clubobmann Markus Malle klärte – gemeinsam mit Experten und Betroffenen – eine durchaus provokante Frage: „Ein Land im Drogenrausch?!“ 2018 war bereits jetzt ein trauriges Rekordjahr: 22 Drogentote nach jeweils zwölf Opfer in den beiden vorigen Jahren.

Zur Bekämpfung der Problematik hat die ÖVP einen Maßnahmenplan vorgelegt – er wurde von allen Parteien einstimmig beschlossen. „Wir werden noch heuer Maßnahmen in die Umsetzung bringen“, kündigt Malle an. Zusätzlich will er den ÖVP-Club als „Ort des Diskurses“ etablieren. „Wir sorgen Austausch mit Experten zu brennenden Themen.“ Und: die Drogenproblematik ist eines davon. „Es geht um die Zukunft unserer Kinder, und damit auch unserer Gesellschaft“, begründet ÖVP-Landesrat Martin Gruber die Initiative.

Beitrag teilen: