VP-Malle zur Drogenproblematik: „Die Zeit des Wegschauens ist vorbei!“

Volkspartei fordert Schulterschluss im Kampf gegen Drogen. Gemeinsamer Dringlichkeitsantrag mit SPÖ im Landtag gestellt.

(Klagenfurt) – Nach heuer bereits 18 tragischen Drogenschicksalen in Kärnten steht für ÖVP-Clubobmann fest: „Die Zeit des Wegschauens ist vorbei! Kärnten braucht einen Schulterschluss im Kampf gegen die Drogen.“ Deshalb widmete die Volkspartei die aktuelle Stunde in der heutigen Landtagssitzung der Drogenproblematik. Das deklarierte Ziel: Die Umsetzung des von der ÖVP erstellten Maßnahmen-Pakets mit zwölf Punkten.

„Die Drogenproblematik eignet sich nicht, um politisches Kleingeld zu wechseln“, stellt Malle klar. Schließlich stehe die Zukunft unserer Kinder und damit auch der Gesellschaft auf dem Spiel. Als Folge brachte die ÖVP – gemeinsam mit dem Koalitionspartner – einen Dringlichkeitsantrag ein, der in Richtung Umsetzung der geforderten Maßnahmen geht. Maßnahmen, die auf allen Ebenen wirken: Von der Prävention über die Betreuung von Abhängigen bis hin zur Strafverfolgung. Sie beinhalten konkrete Aktion, wie etwa die Erhöhung des Mitarbeiterstandes in der Suchtpräventionsstelle, die Evaluierung bestehender Drogenersatzprogramme oder auch Schwerpunkt-Maßnahmen in Paketverteiler-Zentren und Asylunterkünften. „Wir brauchen auch Planquadrate an bekannten Hotspots, „und dürfen keine Rücksicht darauf nehmen, wenn diese in Schulnähe sind.“

Das Drogen-Problem – so sind sich die Abgeordneten der Volkspartei bewusst – ist nicht im heurigen Jahr entstanden, aber, so Malle: „Wenn wir uns gemeinsam und konsequent gegen das Drogenproblem in Kärnten stemmen, bekommen wir es in den Griff.“

 

Maßnahmen-Katalog gegen Drogenmissbrauch:

1. Saubere Schulen: Verpflichtende flächendeckende Aufklärungskampagne an allen Bildungseinrichtungen

2. Erhöhung des Mitarbeiterstandes in der Suchtpräventionsstelle des Landes

3. Evaluierung des Ersatzprogramms und der Arbeit von Drogenambulanzen

4. Drogen-Hotline – auch für Angehörige und Freunde

5. Informationsbroschüre und Vorträge für Eltern und Angehörige

6. Schwerpunkt-Aktionen mit der Finanzpolizei in Paketverteiler-Zentren

7. Schwerpunkt-Aktionen der Polizei in Asylunterkünften

8. Planquadrate der Polizei an bekannten Hotspots (auch, wenn es sich um Schulen handelt)

9. Erhöhte Aufmerksamkeit auf Drogenkonsum bei Grenzkontrollen, Ausgleichsmaßnahmen, Verkehrskontrollen und an Hotspots

10. Örtlich und zeitlich Lückenlose Verfügbarkeit von Amtsärzten

11. Wer Hanf sät, wird Hasch ernten: Verkaufs-Verbot von Hanfpflanzen & Samen

12. Härtere Strafen für Dealer

Landtagssitzungen

Die nächste Sitzung des Kärntner Landtages findet am 18. Juli 2019 um 9:00 Uhr statt.

Beitrag teilen: