VP-Hueter: „Sicherheitsausbau der B 100 geht endlich voran“

„Nach jahrelangen Diskussionen geht der Sicherheitsausbau der B 100 Drautalstraße endlich voran“, so ÖVP-Infrastruktursprecher Ferdinand Hueter zu den heute in der Regierung beschlossenen Planungsarbeiten zum Sicherheitsausbau der B 100 Drautalstraße, „das ist ein entscheidender Schritt zur Entlastung der Anrainer. Straßenbaureferent Martin Gruber sorgt mit seinem Einsatz rund um den Sicherheitsausbau der B 100 für mehr Sicherheit und eine Verkehrsentlastung.“

Zukünftig wird die Umfahrung Greifenburg von Radlach West bis Berg Ost bei St. Athanas verlaufen. Eine Kärntner Bietergemeinschaft ist nach einer EU-weiten Ausschreibung zum Zug gekommen und wird sich mit den umfassenden Planungsarbeiten dazu befassen.

Diese sind mit rund 1,2 Millionen Euro veranschlagt. „Mitte 2020 sollen die Planungsarbeiten für den sechs Kilometer langen ersten Bauabschnitt abgeschlossen sein. Als Volkspartei es es uns ein großes Anliegen, dass der Sicherheitsausausbau endlich in Angriff genommen wird“, erklärt Hueter. Parallel dazu werden auch die Vorarbeiten für die nächsten Baubschnitte bei Berg und Dellach im Drautal gestartet.

Beitrag teilen: