VP-Häusl-Benz, VP-Gaggl: „Ein Arbeitsplatz ist der beste Schutz vor Armut!“

VP-Häusl-Benz, VP-Gaggl: „Ein Arbeitsplatz ist der beste Schutz vor Armut!“

VP-Landtagsabgeordnete Silvia Häusl-Benz und Herbert Gaggl wollen Unterstützung für einzelne sichergestellt wissen. Ziel muss es sein, Menschen in Beschäftigung zu bringen.

 

Klagenfurt (OTS) - Zur Debatte über Armutsgefährdung im Kärntner Landtag hält der ÖVP-Landtagsabgeordnete Herbert Gaggl fest: „Ein unwürdiges Polit-Schauspiel im Hohen Haus wird den betroffenen Kärntnern in keinster Weise helfen.“ Vielmehr müsse es allen Parteien darum gehen, wirkungsvolle Maßnahmen auf den Weg zu bringen. Und:


„Ein Arbeitsplatz ist und bleibt die sicherste Maßnahme gegen eine Armutsfalle“, hält er fest.

 

Die Entwicklung in Kärnten zeige dies eindrucksvoll: Waren im Jahr 2012 noch rund 17 Prozent der Kärntnerinnen und Kärntner armutsgefährdet, sind es im letzten Jahr zwölf Prozent gewesen. Gleichzeitig stieg in den letzten Jahren die Zahl der Beschäftigten bei sinkender Zahl der Arbeitslosen. Gaggl: „Die Entwicklung ist eindeutig – daran müssen wir auf allen Ebenen weiter arbeiten.“ Dies gelte für fundierte Ausbildung über Arbeitsplatz-Initiativen bis zu Betriebsansiedelungen.

Unmissverständlich macht ÖVP-Landtagsabgeordnete Silvia Häusl-Benz klar: „Armut hat viele Gesichter – die Politik ist gefordert, auf einzelne Schicksale zu achten.“ Menschen, die Unterstützung benötigen, sollen diese auch unbedingt erhalten. Ziel könne es aber nicht sein, Sozialleistungen zu erhöhen und die Menschen damit im Sozialsystem zu halten.

Die Statistik ist eindeutig: „56 Prozent der Kärntner, die sich mit Sozialleistungen über Wasser halten, sind trotzdem von Armut bedroht“, erklärt Häusl-Benz. „Bei Vollzeitbeschäftigten liegt der Anteil bei nur sechs Prozent.“ Es kann also nur Devise geben: „Wir müssen Menschen dabei helfen, sich aus eigener Kraft aus der Armutsgefährdung zu befreien – das geht am besten mit einem Arbeitsplatz.“

Landtagssitzungen

Die nächste Sitzung des Kärntner Landtages findet am 21. März 2019 um 9:00 Uhr statt.

Beitrag teilen: