VP-Gaggl: „Tests müssen regionaler möglich sein!“


Als einen wichtigen Schritt – vor allem außerhalb der größeren Städte – sieht ÖVP-Gemeindesprecher Bürgermeister Herbert Gaggl die Möglichkeit, dass Apotheken ab Montag kostenlose „Eintrittstests“ anbieten können. „Wenn die Bürger offene Dienstleistungen in Anspruch nehmen sollen, ist es entscheidend, dass sie auch auf Kosten des Bundes zu den nötigen Attesten kommen“, sagt Gaggl klar. „Die ab Montag geöffneten Betriebe sind vor allem in kleinen Gemeinden darauf angewiesen, dass es dieses Angebot bei den Apotheken gibt.“ Laut Gaggl gehen Insider davon aus, dass es diese Gratis-Tests ab Montag bei rund einem Viertel der Kärntner Apotheken geben wird.

„Ich bin mir bewusst, dass nicht alle Apotheker dieses Angebot schaffen können“, so Gaggl weiter. Räumlich und organisatorisch wird es in einigen Orten nicht oder nicht sofort möglich sein. Deshalb fordert Gaggl erneut, dass – wo es „weiße Flecken“ im Angebot gibt – auch Gemeinden kostenlose Tests durchführen können, in Kooperation mit den örtlichen Apothekern. Das Gesundheitsministerium habe für die dafür notwendigen Voraussetzungen und Bedingungen zu sorgen. „Wir in den Gemeinden haben höchstes Interesse daran, dass unsere Bürger die Dienstleistungen sicher in Anspruch nehmen können“, so Gaggl. „Dafür ist es nötig, dass in Gemeindeämtern vorhandene Infrastruktur dafür zur Verfügung gestellt werden darf.“

 

Landtagssitzungen

Die nächste Sitzung des Kärntner Landtages findet am Donnerstag, 18. März 2021 um 9:00 Uhr statt.

Beitrag teilen: